Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Ganztagsschule

Der Ausbau von Ganztagsschulen in Hessen findet seit dem Schuljahr 2002/03 statt. Das ganztägige Angebot an den Schulen wird kontinuierlich ausgeweitet.

Für ganztägig arbeitende Schulen in Hessen gibt es zwei mögliche Organisationsformen mit drei Profilen:

  • Schulen mit Ganztagsangeboten (Profil 1)
  • Schulen mit Ganztagsangeboten (Profil 2)
  • Ganztagsschulen (Profil 3)

Die Profile werden im "Qualitätsrahmen für ganztägig arbeitende Schulen" beschrieben, der Bestandteil der aktuellen "Richtlinie für ganztägig arbeitende Schulen in Hessen nach § 15 Hessisches Schulgesetz" ist. Gemeinsam ist den Schulen aller drei Profile das Angebot eines warmen Mittagessens und das Vorhandensein altersgerechter Gemeinschafts- und Aufenthaltsräume. Spiel- und Ruhemöglichkeiten sind weitere Voraussetzungen, um in das Ganztagsprogramm des Landes aufgenommen zu werden.

Schulen mit Ganztagsangeboten (Profil 1)

Schulen mit Ganztagsangeboten (Profil 1) bieten an mindestens drei Wochentagen bis 14.30 Uhr Hausaufgabenbetreuung, Fördermaßnahmen sowie erweiterte Angebote im Wahl- und Freizeitbereich an. Das Angebot kann auf bestimmte Jahrgänge begrenzt werden. Die Teilnahme an den zusätzlichen Angeboten ist für die Schülerinnen und Schüler freiwillig. Nach erfolgter Anmeldung durch die Eltern besteht jedoch die Pflicht zur Teilnahme für den Anmeldungszeitraum.

Schulen mit Ganztagsangeboten (Profil 2)

Schulen mit Ganztagsangeboten (Profil 2) bieten ein verlässliches Angebot an fünf Nachmittagen pro Woche. Neben dem Pflichtunterricht werden Förderkurse, Wahlangebot sowie den Unterricht ergänzende und erweiternde Arbeitsgemeinschaften und Projekte, die Betreuung von Hausaufgaben und Stillarbeit sowie die Teilnahme an offenen Sport- und Spielgruppen gewährleistet. Stundenzeiten und der Wechsel von Bildungs- und Freizeitangeboten können schulintern geregelt werden. Betreuungsmöglichkeiten bestehen in der Regel von 7.30 Uhr bis 16 oder 17 Uhr.

Ganztagsschulen (Profil 3)

Ganztagsschulen (Profil 3) bieten nachmittäglichen Pflichtunterricht sowie unterschiedliche Betreuungsmöglichkeiten an fünf Nachmittagen pro Woche an. Der Unterricht findet in der Regel verlässlich in der Zeit von 7.30 Uhr bis 16 oder 17 Uhr statt. Die Teilnahme an den zusätzlichen Angeboten ist für die Schülerinnen und Schüler ganz oder teilweise verpflichtend. Sobald Eltern ihre Kinder zu freiwilligen Angeboten angemeldet haben, besteht für diese Kurse und Projekte Anwesenheitspflicht. Förderkurse, Wahlangebote sowie den Unterricht ergänzende und erweiternde Arbeitsgemeinschaften, die Betreuung von Hausaufgaben und Stillarbeit sowie die Teilnahme an offenen Sport- und Spielgruppen zählen zum Angebot. Stundenzeiten und der rhythmisierte Wechsel von Bildungs- und Freizeitangeboten werden durch die Schule im Einzelnen geregelt.

Ausbau der Ganztagsschulen in Hessen

Dem Ausbau der Ganztagsschulen in Hessen wird weiterhin hohe Priorität eingeräumt. Die Hessische Landesregierung sieht in dem Ausbau der Ganztagsschulen eine Perspektive für die Zukunft. Schülerinnen und Schüler wünschen sich mehr Unterstützung durch Lehrkräfte, Hilfe bei den Hausaufgaben sowie zusätzliche Herausforderungen fürs Lernen, individuelle Beratung und eine abwechslungsreiche Betreuung auch am Nachmittag. Dass ihre Kinder gefördert und gefordert, bestmöglich ausgebildet werden, möchten die Eltern. Darüber hinaus erwarten sie verlässliche Öffnungszeiten der Schule und qualifizierende Angebote für ihre Kinder. Lehrerinnen und Lehrer erhoffen sich durch mehr Zeit für ihr pädagogisches Handeln größere Erfolge in der Erziehung, der Wissensvermittlung und dem sozialen Lernen ihrer Schülerinnen und Schüler.

In Wiesbaden sind derzeit (Stand: Schuljahr 2016/2017) insgesamt 34 Schulen im Ganztagsprogramm des Landes. Davon arbeiten 20 Schulen im Profil  1, sechs Schulen im Profil 2 und acht Schulen im Profil 3. Weitere drei Grundschulen sind im Programm Pakt für den Nachmittag.

Anzeigen