Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Gedenkstätte für die ermordeten Wiesbadener Juden

Die Landeshauptstadt Wiesbaden erinnert mit der Gedenkstätte für die ermordeten Wiesbadener Juden am Michelsberg an ihre von den Nationalsozialisten zwischen 1935 und 1945 ermordeten jüdischen Bürger. Ein Namensband mit Nennung aller Opfer stellt den zentralen Bestandteil des Denkmals dar, das den Gesamtraum der Gedenkstätte aufzeigt.

Im April 2010 haben die Bauarbeiten am Standort der ehemaligen Synagoge am Michelsberg begonnen. Im Januar 2011 wurde sie der Bevölkerung übergeben.

Anzeigen