Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Aussichtsturm am Kostheimer Mainhafen

Mit dem Aussichtsturm markiert die Landeshauptstadt Wiesbaden das Entrée des Regionalparks auf ihrem Stadtgebiet. Der dreibeinige Turm wurde in Kooperation mit der SCA Hygiene Products GmbH als dezente Stahlkonstruktion am Kostheimer Hafen errichtet und 2011 fertiggestellt. Die Idee des Projektes besteht in der Thematisierung der industriekulturellen Bedeutung des Ortes, der insbesondere durch den papiererzeugenden Betrieb - die SCA - und die unmittelbare Nachbarschaft zur gewachsenen Siedlung charakterisiert wird.

Der Blick vom etwa 15 Meter hohen Turm vermittelt Eindrücke vom Main kurz vor der Mündung in den Rhein, von der Kostheimer Schleuse, der Brücke nach Ginsheim-Gustavsburg sowie von Alt-Kostheim mit seinem Nebeneinander von Gewerbe und Wohnen. In der Ferne sind Mainz, Wiesbaden und der Taunus zu erkennen.

In diesem Regionalparkprojekt werden auf einzigartige Weise die Themen Binnenschifffahrt, Industriekultur und Natur vereint. Als projektergänzende Maßnahme wurde der Mainuferweg befestigt.

Der Regionalpark RheinMain hat in Kostheim ein markantes Zeichen erhalten. Unweit dieses Projektes treffen die beiden Flüsse, die der Region ihren Namen geben, zusammen. So markiert der Turm auch den Anschluss an die zukünftige Regionalparkroute am Rhein, die den Regionalpark über Wiesbadener Stadtgebiet in den Rheingau fortführt.

Anzeigen