Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Steinpilz Boletus edulis

Synonym: Herrenpilz
Das Hutfleisch ist weiß und verfärbt sich nicht.

Merkmale

Hut

Bis 25 Zentimeter im Durchmesser. Jung weißlich, später hell- bis dunkelbraun oder rotbraun. Struktur feinrunzlig oder matt, bei feuchtem Wetter auch schmierig. Jung halbkugelig, später polsterförmig und sehr dick. Das Hutfleisch ist weiß und verfärbt sich nicht.

Röhren

Bis 3 cm lang. Jung weiß, mit zunehmendem Alter gelblich bis olivgrün. Lassen sich vom Hutfleisch leicht ablösen. Berühren den Stiel nicht.

Stiel

Bis 20 cm lang und 8 cm im Durchmesser. Blassbraun bis rotbraun. Meist bauchig und bis zu einem Drittel im Boden versenkt. Im Bereich der Stielspitze weiße feine Netzstruktur, nach unten hin immer undeutlicher. Stielfleisch weiß und im Alter faserig.

Vorkommen

Von Juni bis November. In allen Laub- und Nadelwäldern. Besonders häufig an Waldwegen und lichten, älteren Wäldern anzutreffen.

Bemerkungen

Wohlschmeckender Speisepilz. Für alle Pilzgerichte geeignet. Lässt sich gut trocknen.

Verwechslungsgefahr mit dem ungiftigen, aber sehr bitteren Gallenröhrling (Tylopilus felleus): Der Stiel des Gallenröhrlings hat ein sehr grobes Netz und die Röhren sind bei älteren Exemplaren grau-rosa.

Bilder

Die Farbe des Hutes ist bei jungen Fruchtkörpern fast immer weiß, erst mit zunehmendem Alter färbt er sich dunkler. Der rechte Pilz war mit Laub bedeckt, daher ist er noch sehr hell. Deutlich ist der bauchige Stiel der jungen Pilze zu erkennen. In diesem Stadium sind sie sehr gut zum Verzehr geeignet.
Bei feuchtem Wetter ist der Hut etwas schmierig und es bleiben Laub oder Tannennadeln darauf kleben. Die Farbe des Hutes kann von hell- bis dunkelbraun variieren.
Das Bild zeigt einen noch jungen Pilz der gut zum Verzehr geeignet ist. Die Poren sind bei einem jungen Pilz erst weiß, später gelb. Im Alter sind sie olivgrün.
Das Pilzfleisch verfärbt sich nach dem Anschnitt nicht. Die Röhren sind dunkel gefärbt und lassen sich leicht vom Hut lösen. Durch Madenbefall und Alter ist dieses Exemplar nicht mehr zum Verzehr geeignet.

Anzeigen