Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Musik
  4. Veranstaltungen
  5. Meisterkonzerte

Meisterkonzerte Wiesbaden 2020/21

Weltstars wie Yuja Wang, Daniel Hope, Jan Lisiecki und Arabella Steinbacher sind bei den Meisterkonzerten Wiesbaden der Saison 2020/21 zu Gast in der Landeshauptstadt. Violinvirtuose Nigel Kennedy wird zum ersten Mal im Kurhaus spielen und Bachs h-Moll-Messe feiert bei den Meisterkonzerten Premiere.

Mit der Saison 2020/21 werden die Meisterkonzerte Wiesbaden und Wiesbaden Musik zusammengeführt. Damit verflechten sich mehr als nur zwei Konzertreihen: Vergangenheit und Gegenwart, Tradition und Fortschritt, Erfahrung und künstlerische Qualität. Diese Verbindung wird eingegangen, um den altbekannten Pfad der Meisterkonzerte Wiesbaden neu zu betreten.

Für die Abonnenten und Konzertbesucher ändert sich auf den ersten Blick nichts: Die acht Abonnement-Konzerte sind weiterhin fester Kern der neuen Meisterkonzerte Wiesbaden. In der Saison 2020/21 bringt der Veranstalter an diesen Abenden bedeutende Künstler der Klassikwelt auf die Kurhausbühne. Neben dem international gefeierten Dirigenten Thomas Hengelbrock, der mit dem Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble zu Gast sein wird, erweisen weltweit umjubelte Stars wie Arabella Steinbacher, Daniel Hope und Jan Lisiecki gemeinsam mit internationalen Spitzenorchestern die Ehre.

Besonders gespannt darf man auch auf die Ausnahmeviolinistin Midori und die atemberaubende Klaviervirtuosin Yuja Wang sein. Mit Beethovens neunter Sinfonie setzen die Meisterkonzerte Wiesbaden am Europatag ein Zeichen – für kulturelle Vielfalt und die Einheit Europas.

Zwei Sonderkonzerte

Zwei Sonderkonzerte ergänzen als Neuerung die Abonnementkonzerte. Im ersten wird Nigel Kennedy, der Paradiesvogel unter den Virtuosen, mit Beethovens Violinkonzert zu erleben sein und es seinem eigenen, von Beethoven inspirierten Konzert gegenüberstellen. Und mit dem musikalischen Märchen "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens stimmen Sie die Tatort-Kommissare Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl auf Weihnachten ein.

Ein Termin lag bei der Neukonzeption der Meisterkonzerte Wiesbaden besonders am Herzen: Das Neujahrskonzert des hr-Sinfonieorchesters wird als flexibler Bestandteil des Abonnements auch das Jahr 2021 eröffnen. Die temperamentvolle Cellistin Raphaela Gromes wird dann die höchst virtuose "Hommage à Rossini" auf die Bühne des wunderschönen Friedrich-von-Thiersch-Saals bringen.

Man darf sich also auf Tradition im neuen Gewand und auf eine Saison von höchster musikalischer Qualität im Kurhaus Wiesbaden freuen.


Anzeigen