Sprungmarken

Kunstsommer 2023

Im Rahmen des Wiesbadener Kunstsommers werden unter dem Motto "FLUXUS S(I)EX TIES" vom 1. Juni bis 23. Juli 2023 zahlreiche Ausstellungen, Konzerte und Aktionen im Stadtraum geboten.

2022 hat die "Fluxus-Stadt" Wiesbaden anlässlich des 60-jahrigen Jubiläums von Fluxus als "warm-up" für den Kunstsommer 2023 weibliche Fluxus-Positionen präsentiert, die in den 1960er- und 1970er-Jahren wesentlich zur Entstehung und Entfaltung der Kunstrichtung Fluxus beigetragen haben: darunter Alison Knowles, Mary Bauermeister, Yoko Ono, Esther Ferrer, Takako Saito, Mieko Shiomi, Charlotte Moorman, Judy Dunaway und viele andere.

Der Kunstsommer 2023 wird danach fragen, ob es auch heute noch junge Künstlerinnen, Künstler und Kollektive gibt, die sich mit den Ideen von Fluxus beschäftigen.

Was bedeutet Fluxus für die Kunst unserer Zeit und welche Ideen greifen sie auf? Wie kann Fluxus heute aussehen und gelebt werden?

Mit einem abwechslungsreichen Programm aus Ausstellungen, Konzerten und Aktionen im Stadtraum wird diesen Fragen nachgegangen. Es kommen Kulturakteurinnen und Kulturakteure aus Wiesbaden, dem Rhein-Main-Gebiet sowie internationale Künstlerinnen, Künstler und Kollektive zu Wort und halten während des Festivalzeitraums in Atem.

Wiesbaden im Fluxusfieber – seien Sie dabei!

Unterstützt durch den Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main

Video zum Kunstsommer Wiesbaden 2023© wiesbaden.de / Video: Kulturamt

Anzeigen