Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Breslau / Wroclaw (Polen)

Einfach und unkompliziert war die Gründung der Städtepartnerschaft mit Breslau / Wrocław bei weitem nicht. Angestrebt in der Zeit des kalten Krieges wurde sie dennoch am 30. November 1987 begründet. Die hessische Landeshauptstadt wollte mit der Partnerschaft ein Zeichen der Versöhnung setzen und zu einer Annäherung beider Städte beitragen.

Auf Initiative des ehemaligen Wiesbadener Oberbürgermeisters Achim Exner, der bei seinem Vorhaben Unterstützung vom damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker erhielt, wurde 1987 im Wiesbadener Kurhaus der Städtepartnerschaftsvertrag zwischen einer deutschen Kommune und einer Stadt in den ehemaligen deutschen Ostgebieten unterzeichnet.

Von Beginn an war Kultur ein wichtiger Bestandteil der Städtepartnerschaft. Zunächst stand diese unter der Federführung des Wiesbadener Kultursalons "Pokusa". Seit Gründung des Partnerschaftsvereins im Jahre 2011 führt dieser den künstlerischen Austausch erfolgreich fort. Parallel besteht zudem ein reges Jugendaustausch- und Schulaustausch. Der Deutsch-Polnische Verein Wiesbaden-Wroclaw e.V. organisiert jedes Jahr eine Bürger- beziehungsweise Bildungsreise nach Breslau und in die umliegenden Städte.

Anzeigen