Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Beachtenswert

Als einzige Partnerschaft Wiesbadens haben Görlitz und die hessische Landeshauptstadt mit Prof. Dr. Gottfried Kiesow (2011 verstorben) einen gemeinsamen Ehrenbürger.

Prof. Dr. Kiesow hatte sich nach dem Mauerfall gemeinsam mit der "Deutschen Stiftung Denkmalschutz" der Rettung und dem Erhalt der marode gewordenen Baudenkmäler in der ehemaligen DDR gewidmet. Seinem Einsatz und Engagement ist es maßgeblich zu verdanken, dass das architektonische Erbe der Partnerstadt Görlitz nicht nur gerettet und erhalten, sondern auch saniert wurde.

Zwar gibt es in Wiesbaden und Görlitz keine Partnerschaftsvereine – doch die bedarf es auch nicht, um einen intensiven und regelmäßigen Austausch auf schulischer, musikalischer und sportlicher Ebene zu pflegen. Hinzu kommen zahlreiche private Initiativen.

Neben Wiesbaden pflegt Görlitz seit 1971 städtepartnerschaftliche Beziehungen zu Amiens (Frankreich) und Molfetta (Italien), zu Zgorzelec (Polen, seit 1980) und Novy Jicin (Tschechien, seit 1981).

Anzeigen